Bericht FCA II - FCRS

Nach einem gelungenen Saisonstart in Konolfingen (0:5-Sieg) stand mit dem ersten Heimspiel das Derby gegen den FC Rot-Schwarz an. Die dienstälteren "Zwöi"-Spieler erinnern sich noch an die hartumkämpften und teils giftigen Spiele gegen den FCRS, welche leider in den letzten Jahren nicht mehr stattfanden. Dank der diesjährigen Gruppeneinteilung stand nun aber endlich wieder ein Lokalderby an. Wir starteten engagiert in den Match, wollten früh den nötigen Druck aufsetzen und so das schnelle 1:0 erzielen. M. Aemmer war es, der das Score mit einem schönen Treffer eröffnete. Leider wurden wir nach dieser Führung etwas nachlässig und mussten nach einer Unachtsamkeit im eigenen Strafraum das unnötige 1:1 hinnehmen. Der aufkommende Weltuntergang mit kräftigem Regen und Hagel schien uns wieder geweckt zu haben, schliesslich spielen viele von uns am liebsten bei "englischem" Wetter. Mit dieser Petrus-Dusche konnten wir wieder unser Spiel aufziehen - der akute Klimawandel schien dann auch M. Stulz motiviert zu haben, er erzielte mit einem schönen Weitschuss das verdiente 2:1 (mit dem linken Holzfuss!). Da B. Wyss vor der Halbzeit-Pause das 3:1 erzielte, konnten wir den Gang in die Kabine etwas beruhigt antreten. In die zweite Halbzeit wollten wir wiederum druckvoll starten und die Rot-Schwarzen nicht mehr aufkommen lassen. Nach einem Foul im gegnerischen Strafraum an N. Chavanne verwandelte S. Feller den fälligen Penalty zum vorentscheidenden 4:1. Mit viel Spielfreude gings anschliessend munter weiter und so durfte Y. Wittwer nach einer schönen Einzelleistung seinen ersten Meisterschaftstreffer im "Zwöi" feiern. S. Lombardo beendete den Torreigen mit einem Hammer unter die Latte zum 6:1 Schlussresultat. Nächsten Samstag steht uns mit dem FC Rothorn ein äusserst schwieriges Auswärtsspiel bevor. Wir spielen mitten in der Nacht um 19:15 Uhr – ein Brienzer Phänomen, welches uns seit Jahren bekannt ist und Motivation genug sein sollte, uns auf dem Platz für diese Anspielzeit zu bedanken…

Hopp FCA, S. Feller #9