Bericht FCA II - A.C.I. Folgore

Endlich wieder Ernstkampf! Nachdem letzte Woche unser Auswärtsspiel gegen Rothorn wetterbedingt verschoben wurde und uns diese Zwangspause wie eine Ewigkeit vorkam, stand nun endlich unser nächstens Heimspiel gegen den Aufsteiger A.C.I. Folgore an. Da uns diese Mannschaft nahezu unbekannt war, inspizierten diverse Spieler deren Mittwochspiel in Interlaken. Die Erkenntnis daraus war, dass wir durchaus einen starken Gegner zu erwarten hatten. Dementsprechend wollten wir den Druck von Anfang an hoch halten und die frühe Führung suchen. Wir hatten das Spiel und den Gegner von Beginn weg unter Kontrolle, was allerdings folgte, hatten die wenigsten von uns schon einmal erlebt. Chance um Chance wurde vergeben, ein regelrechter "Verschiesswettbewerb", frei nach dem Motto: Wer hat noch nicht, wer will nochmal! Der von einer Amerikareise zurückgekehrte Captain M. Wyss erlöste uns dann mit einem herrlichen Freistoss zum überaus verdienten 1:0. Kurz vor der Pause wurde uns nach einem Foul an A. Bichsel ein Elfmeter zugesprochen, bereits der vierte im dritten Spiel. Irgendwie symptomatisch für diese Partie scheiterte der bisher stets erfolgreiche Schütze S. Feller vom Penaltypunkt am, während des ganzen Matches sehr theatralischen Folgore-Torhüter. Somit gings mit einer sehr mageren 1:0-Führung in die Halbzeitpause, jeder wusste, dass die katastrophale Chancenauswertung sofort verbessert werden musste. Leider ging das Anti-Torfestival auch nach der Pause munter weiter. N. Chavanne war es dann, welcher den Ball doch noch am Torhüter zum 2:0 vorbei brachte. Ihm folgte unser Abwehrturm A. Boskovic als Torschütze zum immer noch viel zu tiefen 3:0. In den letzten Minuten mussten wir noch das absolut unnötige Gegentor zum 3:1-Schlussresultat hinnehmen, es sei hierzu erwähnt, dass unser Gegner aufgrund knappem Personalbestand den Match mit zehn Mann zu Ende spielen musste. Schlussendlich zählen aber die weiteren drei Punkte und die Erkenntnis, dass auch mühsame Spiele wie dieses gewonnen werden können, dies war in der letzten Saison leider nicht immer der Fall. Nächsten Samstag steht nun das Nachtragsspiel in Brienz gegen den FC Rothorn an, es sollte jedem bewusst sein, welche Leistung (vor allem im Abschluss) nötig sein wird um die anhaltende Siegesserie fortsetzen zu können. Die richtige Einstellung und ein vorbildlicher Teamspirit werden für einen Vollerfolg absolut von Nöten sein!

Hopp FCA, S. Feller #9